Zauberkast

....In this cabinet the kitchen is smaller than a galley in an airplane, the toilet-cum-shower is more compact than on most sailing boats, and the daybed is smaller than a couchette in a night train – thanks to the red fabric of the daybed the allusion to train compartments is hard to miss. While most architectural projects easily outsize their importance, here it is the other way around. This project has definitely a bigger significance than its small size suggests. It is a bespoke solution for a particular client who clearly knew what she wanted, but at the same time the Zauberkast of Hršak has the potential of being a prototype, for living on a small footprint....

Wer gut zaubert, lässt seine Geheimnisse nicht sehen. Lada hat in unserer Bibliothek, in einem ehrwürdigen Grachtenhaus aus 1685 In der Leidsegracht in Amsterdam ein großes Kunststück vollbracht: eine ruhige helle 7 m lange Front verbirgt seitdem einen multifunktionalen Zauberkasten, der diese ehemals wasseranschlusslose Etage des Hauses mit allen komfortablen Dienstleistungen versorgt, die der Mensch so braucht. Von links nach rechts: Garderobe mit Ueberraschungsspiegel, ein gemuetliches 2 Personenbett, das sich mittels eines kleinen Motors aus der Wand zaubern lässt und sich, wieder verborgen, wie ein elegantes Eisenbahnabteil zum Lesen im Liegen nutzen lässt, daneben ein Auziehtischchen, darunter ein kleiner Eisschrank, Kleiderschrank mit Spiegel, große Geschirrschubladen mit darüber einer Miniküche, Magnetron, Kaffeemaschine, was das Herz begehrt wenn es „klein ist fein“ liebt. Und daneben, ja es passte noch: eine Douche und ein WC mit praktischem Hozboden..mit einer Leiter sind zudem große Staukästen alle 7 m fast bis zu den Balken der Decke angebracht…auch architektonische Verzierungen des Hauses haben hie und da ein Echo im Schrank – ein wohlintegrierter Zauberschrank in der Tat, von außen ahnt man die Geheimnisse nicht, Lada zaubert mit Stil Spaß und leichter Hand.

— Anke Ritter Quene

In this cabinet the kitchen is smaller than a galley in an airplane, the toilet-cum-shower is more compact
than on most sailing boats, and the daybed is smaller than a couchette in a night train – thanks to
the red fabric of the daybed the allusion to train compartments is hard to miss.
While most architectural projects easily outsize their importance, here it is the other way around. This project has definitely a bigger significance than its small size suggests. It is a bespoke solution for a particular client who clearly knew what she wanted, but at the same time the Zauberkast of Hrsak has the potential of being a prototype, for living on a small footprint.

— Hans Ibelings